Verband Süddeutscher Zuckerrübenanbauer e.V.
Verband Süddeutscher Zuckerrübenanbauer e.V.
Lieferrechte: Kontrahierung für 2023

Vom 17.05.2022 bis zum 03. Juni 2022 steht der Abschluss des Rübenliefervertrags 2023 an: Bei der "Kontrahierung 2023" ist hinsichtlich der Lieferrechte folgendes zu beachten: 

Grundlage für den Rübenanbau sind die Zuckerrüben-Lieferrechte. Es zählen die eigenen und zur Nutzung übernommene ("gepachtete") Lieferrechte.

Umrechnung von Lieferrechten in Basisrüben:

Die Lieferrechte sind mit 16% Zuckergehalt und und 14% bereinigtem Zuckergehalt ausgegeben. Für den Abschluss des Rübenliefervertrags werden sie in Basisrüben mit 18% Zuckergehalt und 16 % bereinigtem Zuckergehalt umgerechnet.

100 t Lieferrechte entsprechen somit 87,5 t Basisrüben.

Mehrrüben:

Um den Erfüllungsbonus und die Treuprämie von 3,00 €/t zu erhalten, ist ein Anbau von mindestens 25% Mehrrüben bezogen auf die Basisrüben nötig.

Lieferrechtsveränderungen:

Wer seine Basismenge verändern möchte, kann Lieferrechte (mit oder ohne Fläche) zu- oder verpachten. Die Mitarbeiter des Landesverbandes und der SZVG beraten hierbei in allen Fragen.

Zu-und Verpachtungen von Lieferrechten und der Kauf/Verkauf von SZVG-Zeichnungen und Lieferrechten sind auch nach der "Kontrahierung 2023", die am 03.06.2022 endet, bis einschließlich 30. November 2022 für das Anbaujahr 2023 möglich.

Die Rübenlieferverträge müssen dann allerdings nochmals angepasst werden.

Der Anbauplaner 2023 im Rohstoffportal hilft bei den Berechnungen.

Anbauplanung 2023

parxisbezogene Darstellung